Dein Semester in Australien

Ablauf des Studienjahres

Das australische Studienjahr ist an den meisten Universitäten in zwei Semester unterteilt, die jeweils Ende Februar/Anfang März und Ende Juli/Anfang August beginnen. Einige Hochschulen (Bond University, ICMS, JCU Singapur, Curtin Singapur und RMIT Vietnam) bilden mit drei Semestern im Jahr die Ausnahme. In der Regel umfasst ein Semester etwa 14 Unterrichtswochen mit anschließender Klausurphase von zwei bis drei Wochen. Somit kommt man insgesamt auf etwa 16 Kalenderwochen pro Semester. Eine Woche vor Vorlesungsbeginn werden Orientierungsveranstaltungen für Studienanfänger und internationale Studenten angeboten. Während dieser Orientierungstage erfolgt auch die Einschreibung in die einzelnen Kurse.

Im Juli - mitten im australischen "Winter" - schließt sich dann für drei bis vier Wochen die sogenannte "mid-year recess" an, also die australischen Semesterferien, die oft dazu genutzt werden, den tropischen Norden zu bereisen. Die Sommerferien sind von Ende November bis Mitte Februar und eignen sich natürlich ebenfalls hervorragend für Reisen durch Down Under.

Angebote und Kurswahl

Ein Auslandssemester bzw. Study Abroad Aufenthalt in Australien führt zu keinem formalen Abschluss. Manche Universitäten vergeben nach einem Semester eines Study Abroad Studiums ein sogenanntes "Study Abroad Certificate" oder bei bestimmter Kurswahl das „Certificate of Specialisation“, zusätzlich zum "Academic Transcript", auf dem alle in Australien abgeschlossenen Kurse aufgelistet werden.

Jeder Student kann sein Programm nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen - auch über Fachbereichs- und Fakultätsgrenzen hinaus. Je nach Studienfortschritt können Fächer im Bachelor- oder Masterbereich belegt werden. Als Faustregel gilt hier: Wer bei Studienbeginn in Australien mindestens sechs Semester studiert (den Bachelor abgeschlossen) oder nach dem Vordiplom bzw. der Zwischenprüfung zwei weitere Studiensemester absolviert hat, kann auch Fächer aus dem Masterbereich wählen. Zusätzlich zum normalen Studium bieten einige Hochschulen spannende und dazu noch kostenlose Programme zur persönlichen und professionellen Weiterbildung an.