10.06.2020

COVID-19 Update: Was bedeutet die Herabstufung auf Level 1 in Neuseeland?

Juhu! Neuseeland ist offiziell frei von Corona und damit bei Alert Level 1 von 4 angelangt. Was das bedeutet, erfährst du hier.

Neuseeland ist offiziell das erste Land, das nach einem Ausbruch der Pandemie nun wieder Covid-19-frei ist. Aktuell gibt es keine an Covid-19 erkrankten Personen mehr im Inland. Am 08. Juni wurde als Konsequenz das Alert Level in Neuseeland auf die Stufe 1, das niedrigste Level, herabgestuft. Konkret bedeutet das, dass im Inland nun ohne Beschränkungen die Rückkehr zum Job, Schule und Universität sowie das Reisen möglich sind. Es gibt auch keine Beschränkungen mehr zur Gruppengröße von Menschenansammlungen. Neuseeland kehrt damit zum fast normalen Alltag zurück!

Wann die Grenzen geöffnet werden, steht allerdings noch nicht fest. Alle Einreisenden mit Sondergenehmigung müssen sich aktuell in eine zweiwöchige Quarantäne begeben und werden in dieser Zeit zweimal auf Covid-19 getestet. Es werden nur wenige Visumsanträge für Ausnahmefälle geprüft. Internationale Studierende können momentan noch keine Anträge für das Studentenvisum stellen. Neuseeland verhandelt gerade mit Nachbarländern wie Australien, die die Pandemie ähnlich gut im Griff haben, über eine mögliche bilaterale Öffnung der Grenzen. Das macht Hoffnung auf eine weitere Öffnung in der Zukunft. Jedoch muss man sehr wahrscheinlich noch einige Monate mit Einschränkungen rechnen. Daher raten wir Studierenden, die sich für das Semester 2/2020 beworben haben, mit ihrer Studienberaterin über die Möglichkeiten zu sprechen. Ein Verschieben auf 2021 ist z.B. unproblematisch möglich.

In diesem Video findest du die offizielle Verkündung der Premierministern Jacinda Ardern.