17.08.2020

Interview mit Katja: Vom Working Holiday zum Studium in Australien

Katja hat sich während ihres Working Holidays in Australien in Land und Leute verliebt und beschloss einfach zu bleiben. Nach ihrem Aufenthalt auf einer Farm im Outback hat sie das Studium im Bereich Agribusiness begonnen und studiert nun seit anderthalb Jahren an der University of Queensland in Gatton und Brisbane. Im Interview verrät sie was man sich unter dem Studium Agribusiness vorstellen kann, wie einfach die Wohnungssuche für sie war und was sie zukünftigen Studierenden mit auf dem Weg gibt.

Hallo Katja, du studierst nun seit drei Semestern im Bachelor an der University of Queensland. Wie gefällt es dir bisher?
Mir gefällt es sehr gut. Ich habe mich gut eingelebt und gehe gerne zur Uni, das Studieren macht mir Spaß und ich lerne sehr viel in den verschiedenen Kursen.
Du hast vorher schon einige Zeit in Australien auf einem Working Holiday Visum verbracht und dort im Outback gearbeitet. Hast du dich deshalb für Australien als Studienziel für deinen kompletten Bachelor entschieden und warum fiel die Wahl auf Brisbane und die University of Queensland?
Ja, die Zeit auf dem Working Holiday Visum war toll und es hat mir so gut gefallen, dass ich mich entschieden habe, auch hier zu studieren. Queensland allgemein hat mir gut gefallen und hier ist es das ganze Jahr über warm. Weil ich mich sehr für Landwirtschaft und die Pferdeindustrie interessiere und die University of Queensland einen Campus in Gatton hat, der Studiengänge in diese Richtung anbietet, habe ich mich für die UQ entschieden.

Du studierst Agribusiness. Was kann man sich darunter vorstellen?
Bei Agribusiness geht es nicht nur um die Landwirtschaft, sondern auch um die verbundenen wirtschaftlichen Aktivitäten, die vor, während und nach der Produktion von Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Erzeugnissen wichtig sind. Ich habe ganz normale Business Kurse wie z.B. Marketing, Management und Accounting, die in St. Lucia unterrichtet werden, aber auch landwirtschaftliche Kurse in Gatton, z.B. Agricultural Economics.

Wie international ist das Studium in Brisbane? Hattest du schon viel Kontakt mit Australiern?
Die meiste Zeit studiere ich auf dem Gatton Campus der University of Queensland (ca. eine Stunde westlich von Brisbane). In meinem Studium habe ich insgesamt fünf Kurse, die ich auf dem St. Lucia Campus in Brisbane studiere und dazu fahre ich einfach mit dem Intercampus Bus von Gatton nach Brisbane für einen Tag in der Woche. In Gatton sind die meisten Studenten Australier, aber es gibt auch einige Studenten aus dem asiatischen Raum. Ich habe generell viel Kontakt mit Australiern, alle meine Mitbewohner sind Australier und auch der Großteil meiner Freunde sind aus Australien.

Im Gegensatz zum Auslandssemester sind die Gebühren für ein komplettes Studium ja recht hoch. Wie finanzierst du dein Studium in Australien?

Meine Eltern helfen mir mein Studium zu finanzieren.

Was ist dein Plan für die Zukunft? Hast du schon eine Idee, was du mit dem Bachelor of Agribusiness machen wirst?
Ich habe noch keine feste Richtung die ich einschlagen will, mit dem Bachelor of Agribusiness ist man ziemlich flexibel, weil man auch reine Business Kurse belegt. Ich könnte z.B. auch in einer Bank arbeiten nach dem Abschluss. Da ich auch Equine Science (Pferdewissenschaften) studiere, würde ich natürlich am liebsten mit Pferden arbeiten. Ich habe ja noch Zeit bis ich mich letztendlich entscheiden muss und lasse es einfach auf mich zukommen. 

Nach der Ankunft in einem neuen Land: Was sind deine Tipps? Worum sollte man sich als Erstes kümmern?

Zu Beginn waren die drei wichtigsten Dinge für mich ein Bankkonto, eine australische SIM Karte und ein Job. Ich war allerdings auf einem Working Holiday Visum und habe deswegen einen Job gesucht. Würde ich nur zum Studium nach Australien kommen, wäre eine feste Unterkunft wahrscheinlich wichtiger als ein Job.

Wie schwierig oder leicht war die Suche nach einer passenden Unterkunft für dich?
Die Suche nach einer passenden Unterkunft fiel mir leicht. UQ hat eine Website auf der man Wohnungen und Häusers finden kann, die an Studenten vermietet werden. Ich habe diese Website genutzt, weil ich mit anderen Studenten zusammen wohnen wollte. Ich wohne jetzt in einer WG mit drei anderen Mädels in einem Haus in einem kleinen Örtchen namens Bleinheim, in der Nähe von Gatton. Dort haben wir das ganze Haus und ein Grundstück von 40 Acres, auf denen meine Mitbewohner und ich auch Pferde stehen haben.

Wie sieht deine Freizeit in Australien aus? Was machst du neben dem Studium?

Neben dem Studium reite ich gerne. An manchen Wochenenden arbeite ich auf einer Farm mit Rindern und Pferden. Zudem treffe ich mich gerne mit Freunden, um was Leckeres zu kochen oder die Umgebung zu erkunden oder lese auch mal ein Buch, wenn es regnet (was sehr selten vorkommt).


Drei Jahre im Ausland sind eine lange Zeit. Hattest du schon mal Heimweh und falls ja, was hast du getan, um dich auch in Queensland zuhause zu fühlen?

Eigentlich habe ich keine Probleme mit Heimweh. Aber weil es im Moment nicht so einfach ist, nach Hause zu fliegen und es ungewiss ist, wann ich meine Familie und Freunde das nächste Mal sehen kann, vermisse ich Deutschland und mein Zuhause schon ein bisschen. Mir hilft es dann am besten mit meiner Familie zu telefonieren und ich versuche auch hier viel mit Freunden zu unternehmen, sodass ich mich nicht so alleine fühle.

Hattest du auch schon Zeit, das Land zu bereisen und kennenzulernen?
Ja, da ich die ersten anderthalb Jahre in Australien als Working Holiday verbracht habe, bin ich schon vor Studienbeginn viel gereist und habe dabei die ganze Ostküste des Landes gesehen. Auch während des Studiums habe ich ab und zu Zeit, um mit Freunden nahegelegene Nationalparks zu besuchen.

Was nimmst du dir für das kommende Semester und den Rest deines Studiums vor?
Für das kommende Semester nehme ich mir vor, stark am Ball zu bleiben. Das letzte Semester wurde nach drei Wochen komplett auf Online-Learning umgestellt wegen COVID-19. Die Online-Struktur hat zwar größtenteils gut funktioniert, jedoch fällt es mir manchmal schwer, meine Motivation beizubehalten. Im nächsten Semester wird teilweise immer noch online unterrichtet und deswegen will ich versuchen, motiviert zu bleiben. Generell für den Rest meines Studiums würde ich gerne noch mehr reisen, und auch mal zur Westküste Australiens fahren.

Und abschließend: Welchen Tipp gibst du zukünftigen Studenten mit auf den Weg?
Zukünftigen Studenten würde ich vorschlagen, immer offen zu sein und viele Fragen zu stellen. Australier sind generell sehr offen und hilfsbereit und finden für jedes Problem eine passende Lösung.

Du willst auch deinen Bachelor in Australien studieren oder nach deinem Working Holiday im Land bleiben und studieren? Dann melde dich einfach bei unseren Studienberaterinnen. Sie geben dir Tipps und Heimweise und begleiten dich durch den kompletten Bewerbungsprozess.