11.03.2021

Was ist in der Freizeit aktuell in Singapur und Vietnam möglich

Die beiden Länder in Südostasien sind von Corona nicht so stark betroffen wie manch andere Länder in Europa, deswegen findet dort wieder mehr "Normalität" statt, auch für die Studierenden, die sich nun vor Ort befinden. Was alles möglich ist, erfährst du hier.

Die aktuelle Lage in Singapur

Unsere GOstralia! Botschafterin Saskia @saskia_rh befindet sich in Singapur aktuell noch in Quarantäne, um bald ihr Auslandssemester on Campus zu starten. Sie freut sich schon, bald die Stadt zu erkunden. Vielleicht fragst du dich in diesem Zuge, was überhaupt aktuell in Singapur erlaubt?
Dank des schnellen und klaren Handelns der Regierung und nach einem strikten, dreimonatigen Lockdown  zu Beginn der Pandemie, konnte Singapur bereits zum Ende letzten Jahres in die dritte Phase der Wiedereröffnung eintreten.

Das normale Leben ist weitestgehend möglich. Geschäfte und Restaurants sind geöffnet und auch Freizeitaktivitäten wie ins Kino oder zum Friseur gehen sind möglich. Schon im letzten Jahr zu Zeiten des Lockdowns blieben die zahlreichen Parks der Stadt geöffnet. Alltäglich sind aber auch Regelungen wie Mindestabstand und das Tragen von Masken.

Konkret bedeutet das: Innerhalb von Singapur kannst du dich sehr frei bewegen und die berühmten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Gardens by the Bay, Sentosa Island und zahlreiche Parks erkunden und das tropische Wetter genießen.


Lockerungen gibt es auch in Vietnam

In Vietnam ist die Lage im Vergleich zu Europa ebenfalls entspannt  und nach und nach gibt es Lockerungen für mehr Normalität. Dort befindet sich unserer Botschafterin @sofiremay. Bisher wurden in der Studienstadt Ho-Chi-Minh City seit Beginn der Pandemie 210 COVID-19-Infektionen verzeichnet. Die Stadt zählst nun seit 26 Tage keine Neuinfektionen.
Am 1. März 2021 durften touristische Sehenswürdigkeiten, Märkte, Einkaufszentren, Museen, Bibliotheken, Restaurants und verschiedene andere Arten von Veranstaltungsorten wieder geöffnet werden. Es gelten Maßnahmen wie die Einhaltung eines Abstands von zwei Metern zwischen Besuchern und einer Obergrenze von 30 Personen gleichzeitig in einem Raum.
Laut Behörden dürfen ab Montag, den 15. März Locations für Feste, Indoor-Sportzentren und Pubs wieder geöffnet werden. Clubs und (Karaoke-)Bars bleiben vorerst noch geschlossen.
GOstralia! Studentin und Botschafterin Sophia befindet sich derzeit noch in Quarantäne und wird euch über die aktuelle Lage in Ho-Chi-Minh über Instagram auf dem Laufenden halten.


Reisen im Land ist möglich

Innerhalb Vietnams kannst du weiterhin Reisen und wunderschöne Orte besuchen. Besonders Besitzer von Homestays freuen sich aktuell über deinen Besuch, da sich wenige internationale Touristen im Land befinden. Das bedeutet für dich, dass Orte, die normalerweise von Touristen überflutet werden, momentan viel ruhiger sind. Besonders in ländlichen Regionen findet fast das normale Leben statt, da das Infektionsrisiko sehr gering ist. Du kannst dich mit deinen Kommiliton*innen also am Wochenende und in den Semesterferien auf den Weg machen. Es gibt zudem bereits erste Meldungen, dass der internationale Tourismus für geimpfte Touristen ab Juli wieder aufgenommen werden könnte. Damit verbunden sind auch viele Angebote und Touren.