18.11.2020

Wie ist die aktuelle Lage im Hinblick auf Corona in Neuseeland?

In Neuseeland gab es einige Neuigkeiten in den letzten Wochen. Hier ein kleiner Überblick über den Stand der Dinge, die Pandemie in Neuseeland und ein Ausblick auf 2021.


  • Am 17. Oktober gewann die amtierende Labour Party unter der Führung von Premierministerin Jacinda Ardern die neuseeländischen Parlamentswahlen. Vor der Wahl wurden keine Schritte in Richtung Öffnung der Grenzen erwartet. Jetzt bleibt abzuwarten, welche Strategie zur Einreise internationaler Studierender die Regierung für 2021 vorliegt.
  • Nach Eindämmung der zweiten Welle im August befindet sich ganz Neuseeland wieder im Alert Level 1. Das normale alltägliche Leben ist mit wenigen Einschränkungen innerhalb Neuseelands wieder möglich. Auch die Universitäten haben geöffnet und bieten Veranstaltungen am Campus an. Für internationale Studierende, die nicht einreisen können, werden viele Programme als Onlinevariante angeboten.
  • Neuseelands Fallzahlen sind nach wie vor sehr gering. Insgesamt wurden im ganzen Land seit Beginn der Aufzeichnung unter 2.000 bestätigte und wahrscheinliche Fälle von Covid-19 registriert. Im August gab es eine zweite Welle im Großraum Auckland, die jedoch schnell wieder eingedämmt werden konnte. Am 11. November wurde, ebenfalls in Auckland, erneut ein Corona Fall erfasst, dessen Verlauf bislang nicht nachvollziehbar ist. Es wird nun geprüft, wie es zu der Ansteckung kam und gegebenenfalls weitere Schritte eingeleitet.
  • Ein erster Schritt zur Rückkehr internationaler Studierender ab November 2020: Eine Auswahl von 250 internationalen Studierenden, die sich aktuell außerhalb von Neuseeland befinden und an einer neuseeländischen Universität eingeschrieben sind, kann ins Land zurückkehren und das bereits begonnene Studium fortsetzen. Es handelt sich um Studierende aus postgraduierten Studiengängen und Promovenden, die von den neuseeländischen Universitäten ausgewählt werden. Sie müssen sich nach Rückkehr in eine verpflichtende Quarantäne begeben.
  • Die neuseeländischen Einwanderungsbehörden bearbeiten weiterhin keine Visumsanträge internationaler Studierender außerhalb strukturierter Pilot Programme. Diese Regelung gilt noch mindestens bis Februar 2021.

 
Im Hinblick auf Studium sieht es in Neuseeland so aus, dass mit einem Präsenzstudium frühestens ab Mitte 2021 zu rechnen ist. Ein Großteil der neuseeländischen Universitäten hat das Study Abroad für das Sommersemester 2021 bereits abgesagt oder bietet das Auslandssemester nur online an. In unseren Corona FAQ zum Auslandsstudium geben wir einen Überblick über die Optionen an den Hochschulen.