14.07.2017

3-Kurs-Optionen in Neuseeland: Eine Übersicht

Auch in Neuseeland gibt es für ein Auslandssemester die 3-Kurs-Option an den Universitäten. Dadurch sparst du nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld.

Insgesamt sechs der acht neuseeländischen Hochschulen bieten aktuell die preisreduzierte 3-Kurs-Option an.

Wer mit dem Studentenvisum in Neuseeland einreisen will, muss als Vollzeitstudent an den neuseeländischen Universitäten eingeschrieben sein, das heißt, mindestens drei Kurse während eines Semesters besuchen. Ein volles Semester in Neuseeland entspricht vier Kursen. Das ist auch die Anzahl an Kursen, die neuseeländische Studenten in der Regel pro Semester belegen. Als Study Abroad Student hast du aber die freie Wahl, ob du ebenfalls vier oder lieber nur drei Kurse belegen willst. Je nach Hochschule kann das deutliche Unterschiede bei den Studiengebühren machen.

Zwei Universitäten, die University of Otago und die Massey University, bieten Studenten eine Einheitsgebühr. Dort zahlt man also einen Preis, egal, ob man drei oder vier Kurse besucht. An den anderen sechs Hochschulen zahlt man nach Kursanzahl. Nimmt man einen Kurs weniger, kann man dort zwischen 2.000 bis 3.000 NZD an Studiengebühren sparen. Dank der Reduktion lässt sich das Semester dann auch zu 80-90% über den Studiengebührenzuschuss des Auslands-BAföGs in Höhe von 4.600 Euro finanzieren.

Folgende Hochschulen bieten aktuell die 3-Kurs-Option an (Preise Stand 07/2017):

Nordinsel3 Kurse in NZD4 Kurse in NZDAuslands-BAföG
University of Auckland9.279,5012.36080%
Auckland University of Technology (AUT)9.37512.50075%
University of Waikato9.00812.01080%
Victoria University of Wellington (VUW)9.00012.00080%
Südinsel
University of Canterbury9.188*12.250*80%
Lincoln University8.100*10.800*90%

*nur für Kurse auf Bachelorlevel