17.10.2017

Studiengebührenfrei in Melbourne: Interview mit Stipendiatin Caro

Der Traum vom Vollstipendium an einer renommieren Universität in Australien ist für GOstralia!-Studentin Caro wahr geworden. Seit Juli 2017 studiert sie nun an der University of Melbourne.

Sie studiert im Bachelor of Science und muss dank des Melbourne International Undergraduate Scholarships keine Studiengebühren an die Universität aus eigener Tasche zahlen. Im Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen bei der Bewerbung und ersten Eindrücken in Melbourne.

Wie waren die ersten Wochen in Australien und an der University of Melbourne?
Natürlich waren die ersten Wochen kein „Zuckerschlecken“. Das Kursangebot scheint endlos und auch die Suche nach günstigen Wohnmöglichkeiten ist eine Herausforderung. Zudem war es Winter als ich in Australien ankam und anders als viele vielleicht annehmen, kann es auch in „down-under“ sehr kalt sein, vor allem, wenn man gerade aus dem deutschen Sommer kommt. Aber wie man so schön sagt: „aller Anfang ist schwer“ und schließlich bin ich stolz, die ersten Wochen gemeistert zu haben und langsam zurück in den „Lernmodus“ zu schalten.

Warum hast du dich für ein komplettes Bachelorstudium in Australien entschieden?
Nach dem Abitur war ich einige Zeit am Reisen und ein Studium in Deutschland erschien für mich wenig reizvoll. Es war mein Wunsch, in einem englischsprachigen Land zu studieren, um meine Sprachkenntnisse weiter zu verbessern, aber auch eine Herausforderung zu wagen und aus der Konformität auszubrechen. Australien war meine erste Wahl, da ich dort bereits ein Jahr verbracht hatte und mir die Lebensweise, das Land und die Leute sympathisch sind. Mit Hilfe von GOstralia! bin ich auf verschiedene Stipendien aufmerksam gemacht worden und konnte schließlich ein Stipendium für die gesamte Zeit des Bachelorstudiums ergattern. Also dachte ich mir: „Auf ins Abenteuer!“

Die University of Melbourne belegt in fast allen der großen Rankings Spitzenplätze. War das auch für dich ein Grund, an dieser Universität zu studieren und was sprach noch dafür? Wie hast du dich informiert?
Da ich einen guten Abiturschnitt erzielen konnte, spielten für mich Rankings durchaus eine Rolle. Da die Studiengebühren und Lebenskosten sehr hoch sind, war für mich das Stipendienangebot allerdings von größerer Bedeutung. Die University of Melbourne ist nicht nur eine exzellente Universität mit gutem Ruf, sondern hat auch ein sehr gutes Stipendienprogramm für internationale Studenten, was für mich schließlich ausschlaggebend war. Erst durch GOstralia! wurde ich auf dieses Programm aufmerksam und ohne diesen wertvollen Tipp hätte ich mir dieses Auslandsstudium wahrscheinlich auch nicht finanzieren können.

Du hast von der Universität ein Vollstipendium über die gesamten Studiengebühren erhalten. War die Bewerbung schwierig? Worauf sollten andere Bewerber achten?
Der Bewerbungsprozess auf Englisch kann zuweilen ziemlich verwirrend sein, vor allem, weil es nicht nur darum geht den richtigen Kurs zu finden, sich über Stipendien zu informieren und die nötigen Dokumente zusammen zu suchen, sondern auch ein Visum und eine australische Auslandskrankenversicherung zu beantragen. Wenn man wie ich dann auch noch ein bisschen Zeitnot bezüglich der Bewerbungsfristen hat, kann man sich glücklich schätzen, Unterstützung von Experten zu erhalten. Wie mir auch von australischer Seite bestätigt wurde, pflegen GOstralia! und die University of Melbourne ein sehr gutes Verhältnis. Dies hat den Bewerbungsprozess um einiges erleichtert. Ich kann nur den Tipp geben, frühzeitig mit dem Planen anzufangen, da man auf viele Unterlagen etwas warten muss und auch, um am Ende genügend Zeit zu haben, diesen Schritt überhaupt zu realisieren. 

Was rätst du anderen Schülern und Studenten, die planen, ein Studium in Australien zu beginnen?
Natürlich ist diese Entscheidung ein großer Schritt ins Ungewisse und für einige vielleicht auch beängstigend, aber ich finde, man wächst sehr an solchen Herausforderungen. Auch wenn die ersten Wochen sehr anstrengend waren und das „Uni-Englisch“ einem zuweilen zu schaffen macht, bereue ich diesen Schritt nicht. Ich kann jedem nur raten, ein Auslandsstudium in Betracht zu ziehen und wenn es auch „nur“ ein Semester ist. Außerdem kann ich GOstralia! als Hilfe für die Vorbereitungen zu diesem Schritt wärmstens empfehlen. Ich säße sehr wahrscheinlich heute nicht hier in Melbourne und würde diese Zeilen verfassen, ohne deren Hilfe.

Du planst auch ein komplettes Studium in Australien oder Neuseeland? Dann melde dich einfach bei unseren Studienberaterinnen und lass dich wie Caro kostenfrei zu Universitäten, Stipendien und dem Bewegungsablauf beraten.