Stipendien von deutscher Seite

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Förderung möglich für Master by Research, Forschungsaufenthalt im Ausland während Promotion in Deutschland, Postdoc

Der DAAD ist die größte Stipendienorganisation weltweit und fördert internationale Mobilität. In einer übersichtlichen Datenbank sind alle Fördermöglichkeiten gelistet. Hier finden sich nur die wichtigsten Förderprogramme für Forschungsaufenthalte in Australien.

Jahresstipendien für Graduierte aller wissenschaftlichen Fächer  
Der DAAD fördert mit diesem Programm die Teilnahme an strukturierten Studienprogrammen im Ausland. Im Rahmen dieses Stipendiums kann auch ein Forschungsmaster (Master by Research) bis zu zwei Jahren in Australien gefördert werden.  Dieses Stipendium wird zunächst für ein Studienjahr vergeben. Für längere Programme kann in der Regel eine Verlängerung beantragt werden. Wichtig: Bei der Erstbewerbung für das Stipendium ist immer die gesamte Laufzeit des Studienprogramms zu nennen!

Bewerbungstermin für Australien ist der 30. September 2016 für einen Studienstart ab März 2017.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

GRAFÖG - Aufstockung auf die Landesgraduiertenförderung
Gefördert werden deutsche Graduierte wissenschaftlicher und künstlerischer Fachrichtungen, die im Rahmen ihres Stipendiums nach den Graduierten-, Promotions- und Nachwuchsförderungsgesetzen der Länder zur Durchführung ihres Arbeitsvorhabens einen Auslandsaufenthalt benötigen. Im Rahmen dieser Förderung kann ein Aufstockungsstipendium für einen Zeitraum bis zu 12 Monaten gewährt werden.

Bewerbungstermin: Anträge können jederzeit gestellt werden, mindestens jedoch 8 Wochen vor dem geplanten Auslandsaufenthalt.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Jahresstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden

Für Doktoranden, die in Deutschland eingeschrieben sind, bietet dieses Programm die Möglichkeit, im Rahmen ihres Promotionsvorhabens einen Forschungsaufenthalt im Ausland zu realisieren und sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren. Das Stipendium sieht eine Förderung von bis zu 12 Monaten vor.

Bewerbungstermin für Australien ist immer der 30. September für einen Stipendienantritt im März des Folgejahres.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Jahresstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden bei bi-national betreuten Promotionen
Für dieses Programm können sich Doktoranden und Doktorandinnen bewerben, die an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind und deren Dissertationsprojekt bi-national betreut wird. Die Förderung unterstützt Forschungsaufenthalte an der Partnerhochschule.

Bewerbungstermin für Australien ist immer der 30. September für einen Stipendienantritt im März des Folgejahres.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Jahresstipendien für promovierte Nachwuchswissenschaftler (Postdoc-Programm)
Für überdurchschnittlich qualifierzierte Nachwuchswissenschaftler, die einen Forschungsaufenthalt an einer selbstgewählten Forschungseinrichtung in Australien planen. Die Stipendien werden für eine Dauer von 3 bis maximal 24 Monate vergeben.

Bewerbungstermin ist jeweils am 15. Juni und 15. November für einen Stipendienantritt im darauffolgenden Dezember bzw. April.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E)
Für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler aller Nationalitäten und Fächer. Vorgesehen sind eine 12-monatige Auslandsphase und eine sechsmonatige Integrationsphase an einer deutschen Hochschule, an der die Geförderten über den gesamten Verlauf des Programms als Postdoktoranden angestellt sind.

Ausführliche Details zu den Fördersätzen, Bewerbungsvoraussetzungen und –unterlagen finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

 

Förderprogramme des Böhringer Ingelheim Fonds für biomedizinische Grundlagenforschung

Förderung möglich für Forschungsaufenthalt im Ausland während Promotion in Deutschland, Postdoc

Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende junge Doktoranden, die ein Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Das Stipendium sieht eine Förderungsdauer von bis zu 3 Jahren vor.

Bewerbungsschluss ist jeweils am 1. Februar, am 1. Juni und am 1. Oktober jeden Jahres.

Reisebeihilfen gibt es für Doktoranden, die experimentelle Projekte in der biomedizinischen Grundlagenforschung im Ausland durchführen wollen. Gefördert werden Aufenthalte bis zu max. drei Monate. Das Reisestipendium umfasst einen Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie eventuell anfallender Kursgebühren.

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.

Auslands-BAföG

Förderung möglich für Abschlussarbeit in Australien

Für das Schreiben von Abschlussarbeiten in Australien kann in der Regel Auslands-BAföG beantragt werden, wenn eine Vollzeiteinschreibung an einer australischen Uni vorliegt. Mit dem Auslands-BAföG lassen sich die Kosten für ein Semester oder Jahr in Australien für viele deutsche Studenten wesentlich einfacher finanzieren. Neben den Zuschüssen zu den Lebenshaltungskosten übernummt das Auslands-BAfög für eine Forschungsarbeit auch ein großzügiger Anteil der Studiengebühren und des Fluges.

Alexander von Humboldt Stiftung

Förderung möglich für Postdoc

Die Alexander von Humboldt Stiftung unterstützt mit ihren Feodor-Lynen Stipendienprogramm Postdoktoranden über einen Zeitraum von 6-24 Monaten. Bewerber und Bewerberinnen können hier einen Gastgeber aus dem Humboldt-Netzwerk im Ausland wählen.
 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die wissenschaftliche Karriere nach der Promotion ebenfalls durch  Forschungsstipendien für Forschungsaufenthalte in Australien über eine maximale Laufzeit von 24 Monaten. Die Antragstellung kann jederzeit erfolgen.

Nationale Akademie

Die Nationale Akademie fördert mit dem Leopoldina-Postdoc-Stipendium herausragende promovierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen , die in international renommierten Laboren ein naturwissenschaftliches oder medizinisches Forschungsprojekt bearbeiten wollen.  Einen  festen Bewerbungstermin gibt es nicht. Die Anträge werden kontinuierlich bearbeitet.

Human Frontier Science Program

Das Human Frontier Science Program vergibt die Long-Term Fellowships (LTF) an ambitionierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen  aus dem Bereich der Biologie. Die Cross-Disciplinary Fellowships (CDF) richten sich explizit an Postdocs mit einer Promotion aus den Bereichen  Physik, Mathematik, Ingenieurswesen und Informatik, die in ihrer Forschung einen Focus auf Zellbiologie, Molekularbiologie und Neurowissenschaften legen wollen.

Sonstige Stipendien

Gerda Henkel Stiftung: Mittelpunkt der Fördertätigkeit ist die Unterstützung deutscher und ausländischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Historischen Geisteswissenschaften.

Begabtenförderungswerke

Studienstiftung des deutschen Volkes
Cusanuswerk
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk
Friedrich-Naumann-Stiftung
Hanns-Seidel-Stiftung
Hans-Böckler-Stiftung
Heinrich-Böll-Stiftung
Evangelische Studienwerk e.V. Haus Villigst
Friedrich-Ebert-Stiftung
Konrad Adenauer Stiftung
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Stiftung der Deutschen Wirtschaft